Projektpraktikum Steinmetz 3

Skizze

Wunsch war es, ein Kunstwerk für den Pausenhof der Mittelschule Freilassing (Mittelschulverbund Ainring-Freilassing) durch Berufsschüler gestalten und errichten zu lassen. Die Idee dazu stammt von Johann Eschlberger, Bürgermeister der Gemeinde Ainring / Oberbayern. Besonders wichtig war dabei dem „Auftraggeber“, dass junge Handwerker selbst kreativ tätig werden. Dieses besondere grenzüberschreitende Europaprojekt zwischen den Nachbargemeinden übernahmen die Steinmetz-Schüler der Landesberufsschule Wals / Salzburg.

 

Bereits in der zweiten Steinmetzklasse haben die Berufsschüler die Entwürfe selbst erbracht. Die Lehrlinge wurden dabei durch Steinmetz-Fachlehrer Bernhard Hasenöhrl in die kreative Gestaltung von „Kunst am Stein“ eingeführt. Nachdem sich jeder im Gestalten individuell versucht hatte, wurde in einem Auswahlverfahren, in dem BS-Landesschulinspektor Mag. Manfred Kastner, Bürgermeister Johann Eschlberger, Architekt Fred Meier und BS-Direktor Ing. Johann Berner die Juroren stellten, der Entwurf von Manuel Hermanseder ausgewählt.

 

Der Schüler nennt sein Projekt „Bildung“. Jede Stele steht für einzelne Schüler. Er verweist dabei aber auch auf die unterschiedlichen Möglichkeiten und Fähigkeiten die dem Individuum in unserer Gesellschaft innewohnt, die tatsächlich am Kunstwerk an den unterschiedlichen Gesteinsarten und Ausführungen erkennbar sind. In die Stelen eingraviert steht überdies die Botschaft, die nach dem Willen des „Auftraggebers“ vermittelt werden soll und dessen Worte von Josef Kriechhammer stammen: „Wie sinnlos ist es, über all die Gewalt und den Verfall der Sitten zu klagen. Kinder die Werte des Lebens zu lehren, das ist es, wofür wir Verantwortung tragen“ (7. Station des Ainringer Papst Benedikt Kreuzweges).

 

Als Sponsoren für die Steine konnten die Marmorindustrie Kiefer aus Oberalm und der Steinmetzbetrieb Wimmer aus Ainring gewonnen werden. Die tatsächliche Umsetzung dieses Vorhabens bewerkstelligten dann die selben Steinmetze ein Jahr später in der dritten Berufsschulklasse. Durch den projektorientierten Unterricht, der seit Jahren an der LBS Wals praktiziert wird, war es wieder möglich, eine ganze Klasse zu begeistern.

 

Das Schüler-Kunstwerk „Bildung“ wurde als Geschenk der Gemeinde Ainring, am 23. April 2013 dem Ersten Bürgermeister der Stadt Freilassing Josef Flatscher offiziell übergeben.

Projektseite Mittelschule Freilassing