Am 7. November 2016 besuchte die 2Zb im Zuge des Ethik-Unterrichts den Salzburger Blinden- und Sehbehindertenverband Salzburg. Nach einem kurz Vortag zur Thematik "Blindheit" durften die Schüler selbst Erfahrung sammeln, wie es sich anfühlt, wenn man auf der Straße lediglich auf seinen Stock angewiesen ist und beim Frühstück, ohne jeglicher Hilfe, alles dort hin soll, wo es hingehört: in die Tasse, auf das Teller, auf das Semmerl .....

Das gemeinsame Fazit war klar: "Augenlicht ist etwas sehr, sehr wertvolles!"