Steinmetzin war bei EuroSkills 2012 erfolgreich

Vom 4. bis 6. Oktober 2012 fanden die 3. EuroSkills in Spa-Francochamps / Belgien statt. Bei diesen Berufswettbewerben messen sich junge talentierte Handwerker und Handwerkerinnen in Schnelligkeit, Ausdauer und Geschick in ihren erlernten Berufen. Die 23-jährige Melanie Seidl aus Werfenweng hat nun bei den Steinmetzen das geschafft, was seit 34 Jahren keinem ihrer männlichen Kollegen mehr gelungen ist.

Dabei begann ihr Berufseinstieg keineswegs einfach. Erst nach mehrmaligen erfolglosen Versuchen eine Lehrstelle zu finden, man hielt „ein Mädchen für diesen schweren Beruf nicht geeignet“, begann Melanie in der Fachschule Hallein eine Ausbildung zur Steinmetzin. Melanie Seidl, die seit ihrem erfolgreichen HTL-Abschluss bei der Firma Kienesberger im oberösterreichischen Schlüßelberg arbeitet, hat am Ende aber durch Ihre natürlich-offene und freundliche Art die Herzen Aller erobert.

Nach mehrmaligem Antreten bei den österreichischen Staatsmeisterschaften der Steinmetze, konnte sie sich schließlich für WorldSkills London 2011 qualifizieren. Ein nervositätsbedingter schwerer Fehler am Anfang, warf sie aber in London auf Platz 5 zurück. Da jedoch keiner in ihrem Team, an ihren ausgezeichneten Fähigkeiten zweifelte, wurde ihr eine erneute Teilnahme für EuroSkills 2012 angeboten.

Durch ihr hartes und ehrgeiziges Training an der LBS Wals, welches über mehrere Wochen hinweg dauerte, war es ihr möglich gegen die starke männliche Konkurrenz bei EuroSkills zu bestehen. Jedoch blieb der Ausgang dieses europäischen Wettbewerbs, bis zur letzten Minute ungewiss und spannend. Melanie hat schließlich mit viel Talent und einer großen Portion, Fleiß, Ausdauer und Nervenstärke eine Goldmedaille für die österreichischen Steinmetze zurückgeholt.

Bernhard Hasenöhrl Steinmetzmeister